Rezepte

Sommerzeit ist Eiszeit – Veganes Hundeeis

Veganes Eis für Hunde – eine tolle Abwechslung…nicht nur für uns

Nachdem die Temperaturen momentan täglich höher klettern, ist eine gesunde Abkühlung für unsere Vierbeiner eine willkommene Belohnung.

Dafür stellen wir euch heute ein Rezept für ein veganes Hundeeis vor, das neben der Erfrischung auch einen überaus positiven Effekt auf die Gesundheit ausübt – ein wahrer „Jungbrunnen“ also!

Folgende Zutaten benötigt Ihr:

  • Charantaise- Melone
  • Sojajoghurt
  • Ingwer
  • Agavendicksaft (bei Bedarf)

Die Charantaise- Melone zählt als der „Mercedes unter den Zuckermelonen“. Da sie zahlreiche Mineralstoffe und viel Vitamin A enthält, wirkt sie wie ein Jungbrunnen- mit herausragender Wirkung auf Haut und Haare, sowie Knochen und Zähne.

Unterstützt wird die Melone vom Ingwer, der durch seine entzündungshemmende Kraft zum Beispiel bei Arthrose eingesetzt wird. Auch für das Herz- Kreislauf- System soll die gesunde Wurzel sehr gut sein.

Hunde aller Altersklassen profitieren vom Effekt dieser Sorte, die jung hält oder ersten Zipperlein unserer Senioren unterstützend entgegen wirkt. Unser Eis kann einfach selbst hergestellt werden.

Und so wird es gemacht:

Lasst dafür den Sojajoghurt (bitte ungesüßten auswählen!) einige Stunden abtropfen, bis er eine Quark-ähnliche Konsistenz besitzt. Entfernt die Kerne aus der Melone und mixt das leckere süße Fruchtfleisch. Vermischt den abgetropften Soghurt mit einem Teil des Melonenpürees (der Rest wird als Deckel benutzt), etwas Agavendicksaft und geriebenem Ingwer und füllt die Masse in die Melonenhälften. Nach einigen Stunden im Tiefkühlfach ist das leckere Eis gefroren und schmeckt wahrscheinlich nicht nur unseren Fellnasen ;-). Appetit bekommen? Dann schaut doch auch mal unter „Sommerzeit ist Früchtezeit„!

Eure Lisa vom VEGDOG-Team

VEGDOG – veganes Hundefutter mit Tierärzten entwickelt

 

You might also like

One thought on “Sommerzeit ist Eiszeit – Veganes Hundeeis”

  1. Nicole says:

    Dürfen die Hunde denn auch die Schale der Melone essen? Wenn nicht, dann wäre es bei einigen Exemplaren sicher ungut, das Eis darin zu servieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.