Allgemein, Rezepte

Angsthäschen VELUXE – gesunde Mahlzeit für Angsthunde

Angsthasen aufgepasst! Heute stellen wir ein Rezept vor, das all den schüchternen Vierbeinern unter euch Mut zusprechen möchte. Wachst über euch hinaus und startet mit Selbstbewusstsein in den Frühling 🙂 Den Grundstein dafür legen wir euch heute in den Napf!

Denn nicht nur ein gut geplantes Training kann helfen, wenn euch im Alltag regelmäßig die Furcht einholt. Auch eine gut durchdachte Futterration kann einen positiven Einfluss auf das Verhalten nehmen.

Wie bei uns Menschen auch, finden sich im Hundekörper verschiedene Hormone, die die Stimmung beeinflussen. Bekannt ist den meisten das Serotonin als so genanntes „Glückshormon“. Ein Mangel führt bei Menschen unter anderem zu Depressionen. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch unsere vierbeinigen Weggefährten Verhaltensauffälligkeiten zeigen, wenn es am Glückshormon fehlt.

Dieses selbst ist nicht in der Lage, nach der Aufnahme über die Nahrung die Blut- Hirn- Schranke zu überwinden. Dafür kann es sein Vorläufer, das Tryptophan, umso besser. Dabei handelt es sich um eine für den Hunde essentielle Aminosäure. Für selbstbewusste Vertreter ist es vollkommen ausreichend, wenn der Bedarf an Tryptophan adäquat gedeckt ist. Angsthasen aber profitieren von einer erhöhten Aufnahme.Das gilt übrigens auch für Menschen. Nicht umsonst rät man uns, bei schlechter Laune eine Tafel Schokolade zu verdrücken. Die enthält viel Tryptophan, was unsere Stimmung aufhellt. Da wir wissen, dass Schoki für uns ganz vorzüglich, für unsere Vierbeiner aber potentiell tödlich ist, sollten wir sie an schlechten Tagen natürlich nicht mit ihnen teilen. Glücklicherweise stehen uns auch andere Gute- Laune- Booster zur Verfügung. Eine Kombination tryptophanreicher Lebensmittel bildet deswegen den Rahmen dieses Rezeptes:

Einkaufsliste:

– Reisproteinpulver (80%)
– Nudeln
– Amaranth
– Kürbiskerne
– Kokosraspeln
– Spirulina
– Vollkornbrot, Leckerlies
– Algenöl (oder ein anderes kaltgepresstes Pflanzenöl + EPA/DHA- halige Kapseln)
– das absolute Lieblingsobst und -gemüse
VEGDOG ALL-IN VELUXE

IMG_20170217_142238
Zutaten für kleine Angsthasen

 

Das Reisproteinpulver enthält von Natur aus eine hohe Zahl an Aminosäuren. Der Gehalt an Tryptophan beträgt ca. 1,42g pro 100g. Damit ist es anderen Isolaten weit überlegen. Auch Kürbiskerne (sollten gemahlen werden) und Spirulina zeichnen sich sich durch eine große Menge an Tryptophan aus.

Unsere drei Glücksbooster werden mit den Kokosraspeln, dem püriertem Obst/Gemüse, dem Öl, dem ALL-IN VELUXE und etwas Wasser zu einem Teig vermischt und zu Bällchen geformt. Parallel dazu köcheln die Nudeln und das Amaranth vor sich hin, bis beide sehr weich gekocht sind. Als Topping landen sie auf den Bällchen (bitte erst abkühlen lassen).

Es wird empfohlen, erst die Proteinmahlzeit zu füttern und zwei Stunden später die Kohlenhydrate anzubieten. Dadurch soll eine noch bessere Verstoffwechselung des Tryptophans gewährleistet werden. Deswegen ist es möglich, die Nudeln erst später zu verwenden.

Da mit Angsthasen viel trainiert werden muss, wurden beim Rezept noch Leckerlies (veganes Trockenfutter) und Vollkornbrot als Belohnung eingerechnet 🙂

Zutaten                       5kg HUND | 15kg HUND | 25kg HUND

Reisprotein                         15g | 30g | 45g

Nudeln (gekocht)              80g | 110g| 150g

Amaranth (gekocht)         80g | 110g | 150g

Obst/Gemüse gemischt   40g | 200g | 280g

Öl                                            3g | 10g | 15g

Kürbiskerne                          5g | 15g | 20g

Kokosraspeln                       5g | 15g | 20g

Spirulina                            0,5g | 1,5g | 2g

Brot                                      10g | 30g | 50g

Leckerchen                         10g | 30g | 40g

ALL-IN VELUXE                5g | 8g | 11g

 

Wir wünschen guten Appetit :-)

Eure Lisa vom VEGDOG-Team

www.vegdog.de

You might also like

3 thoughts on “Angsthäschen VELUXE – gesunde Mahlzeit für Angsthunde”

  1. Caro says:

    Hallo Lisa, Hallo Tessa,
    so ein super Rezept! Meine (ängstliche) Lilly profitiert absolut von einer angepassten Ernährung. Sie bekommt tryptophanreiche Lebensmittel, Kürbiskerne übers Futter frisst sie zum Beispiel gerne, und außerdem verzichten wir auf Mais. Toll, dass ihr hier auf dieses Thema aufmerksam macht! Ich habe es auf meinem Blog verlinkt.
    Liebe Grüße
    Caro & Lilly

    1. Lisa Walther says:

      Liebe Caro, liebste Lilly,
      wir freuen uns sehr, dass ihr so zufrieden seid!
      Dein Blog ist großartig, sehr liebevoll geschrieben und er befasst sich mit vielen spannenden Themen. Vielen Dank für die Verlinkung!
      Liebe Grüße vom VegDog- Team 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.